Einphasen Netzteile

1_netz_1.jpg

Gleichrichtergerät

DIN VDE 0570 DIN EN 61558
Gleichrichtergeräte werden dann eingesetzt, falls an die Restwelligkeit der Gleichspannung vom Verbraucher keine hohen Anforderungen gestellt werden.
Hier kommen Trenntransformatoren mit angebauten Gleichrichterschaltungen einfachster Ausführung zum Einsatz.

Netzgeräte

DIN VDE 0570 DIN EN 61558 DIN EN 61131-2
Netzgeräte zur Versorgung elektronischer Schaltungen sind Einphasen- oder Dreiphasentransformatoren mit nachgeschaltetem Gleichrichter, Siebkondensator und Varistor. Sie liefern eine ungeregelte Gleichspannung mit einer Restwelligkeit < 5%.
Für Geräte mit 24 V DC Ausgangsspannung und einer Restwelligkeit von 5% sind folgende Werte festgelegt: Obergrenze 28,8 V, Untergrenze 20,4 V.
Unabhängig von der Netzschwankung (-10% +6%) werden diese Werte eingehalten.

Stabilisierte Netzgeräte

DIN VDE 0570 DIN EN 61558
Stabilisierte Netzgeräte werden eingesetzt, falls eine konstante Ausgangsspannung mit besonders niedriger Restwelligkeit gefordert wird.