Einphasen Steuertransformatoren

1_steuer_1.jpg

DIN VDE 0570 DIN EN 60742 DIN EN 61558
Der Steuertransformator hat elektrisch getrennte Wicklungen nach VDE 0570 Teil 2-2, und dient zur Speisung von Hilfsstromkreisen. Steuertransformatoren weisen bei induktiver Last einen geringen Spannungsabfall auf. In elektrischen Anlagen muss gemäß der DIN VDE 0113 Teil 1 ein Steuertransformator vorgesehen werden, wenn: Maschinen und Anlagen mehr als 5 elektromagnetische Betätigungsspulen, Relais, Schütze usw. aufweisen oder Steuer- und Meldegeräte außerhalb
von Steuerschränken und Maschinen angebracht sind und wenn elektronische Steuer- bez. Meldestromkreise zu speisen sind.

Schutzart

Die Schutzart, gekennzeichnet mit IP xx, gibt den Fremdkörper-, Berührungs-, und Wasserschutz von elektrischen Betriebsmitteln an. Die Definitionen der einzelnen Kennzahlen sind in der DIN 40050 festgelegt.

Beispiele:

IP 00

- kein besonderer Schutz

IP 20

- Schutz gegen Berühren mit den Fingern
- Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern größer als 12 mm

IP 23

- Schutz gegen Berühren mit den Fingern
- Schutz gegen Eindringen von festen Fremdkörpern größer als 12 mm
- Schutz gegen Sprühwasser in einem Winkel bis 60° zur Senkrechten fallend

IP 54

- Vollständiger Berührungsschutz
- Schutz gegen Staubablagerungen
- Schutz gegen Spritzwasser

In der nachfolgenden Tabelle sind die erste und die zweite Kennziffer mit Benennung und Erklärung des Schutzumfanges aufgeführt.

Mit Hilfe dieser Daten können die IP Kennziffern zusammengestellt werden.

1. KZ Berührungsschutz Fremdkörperschutz 2. KZ Wasserschutz
0 - - 0 -
1 Große Körperflächen Große Fremdkörper > 50mm 1 Senkrecht tropfendes Wasser
2 Finger oder ähnliche Gegenstände Mittelgroße Fremdkörper > 12 mm 2 Schräg tropfendes Wasser bis 15°
3 Drähte, Werkzeuge o.ä.Gegenstände
bis 2,5 mm Dicke
Kleine Fremdkörper > 2,5 mm 3 Sprühwasser schräg bis 60°
4 Drähte, Werkzeuge o.ä.Gegenstände
bis 1 mm Dicke
Kornförmige Fremdkörper > 1 mm 4 Spritzwasser aus allen Richtungen
5 Staubablagerungen Vollständiger Berührungsschutz 5 Strahlwasser
6 Staubeintritt staubdicht Vollständiger Berührungsschutz 6 Überflutung
7 Eintauchen bei festgelegtem Druck und Zeit
      8 Dauerndes Untertauchen